Wie läuft’s in Dudenhofen?

dudenhofen_neu-e1395317116966-940x528

 

Bei Opel ist viel in Bewegung. Ein gutes Beispiel für die rasante Entwicklung ist das Opel Test Center Rodgau-Dudenhofen. Wo Ingenieure bis vor wenigen Jahren abgeschottet hinter dichten Baumreihen neue Hard- und Software prüften, erstreckt sich nun ein größtenteils offenes Gelände. Hier wird nicht nur an allen Ecken und Enden getestet und ausgewertet, sondern unermüdlich erweitert und modernisiert. Dr. Matthias Schollmaier,  Director GME Proving Grounds, und sein Team starteten Anfang 2013 das Großprojekt Modernisierung und Erweiterung. Einige Punkte konnten sie im Laufe des vergangenen Jahres bereits abschließen. Fertig ist das Projekt jedoch noch lange nicht.

 

Herzlich Willkommen!
Eine wichtige Neuerung begrüßt den Besucher bereits am Eingang: die neue Zufahrt mitsamt Empfangsgebäude und Mitarbeiterparkplatz. Eine neue Heimat auf dem Gelände fand die „Radom“-Kuppel. Sie zierte einst das Opel-Testgelände in Pferdsfeld und liefert nun in Rodgau präzise Messergebnisse von Navigations- und Radiosignalen aus den Testfahrzeugen.

 

Neue Prüfeinrichtungen für Fahrerassistenzsysteme
Ein wichtiger Faktor für Automobilhersteller ist die erfolgreiche Weiterentwicklung seiner Fahrerassistenzsysteme. Auch in diesem Bereich erweitert Rodgau seine Kapazitäten, zum Beispiel mit der neuen AEB-Teststrecke. Die hier erfassten Daten aus dem Bereich „Automatisiertes Notfall-Bremsen“ (engl. Automated Emergency Braking – AEB) fließen ein in die Verbesserung des Fußgängerschutzes. Ab Ende Februar steht den Testern zusätzlich eine  neu errichtete Halle für ihr Equipment zur Verfügung. Die AEB-Strecke ist Teil der bestehenden Airbag-Testanlage, so dass dieser Bereich nun effizienter ausgelastet ist. Auch Prüfeinrichtungen der Lichtentwicklung finden sich hier.

 

 

»

 Wir müssen vorausschauend planen, um uns keine künftigen Optionen zu verbauen.

Dr. Matthias Schollmaier,
Director GME Proving Grounds

 

Mitte des Jahres fällt der Startschuss für ein Highlight der Erweiterung: die lange Gerade. Sie erstreckt sich über zwei Kilometer, kann allerdings dank einer integrierten Steilkurve befahren werden wie die Geradeaus-Strecke von drei Kilometern, auf der die Opel-Ingenieure bislang in Pferdsfeld testeten. Die lange Gerade ist zwischen 30 und 200 Meter breit, so dass „zur Not auch eine Boeing 737 darauf landen könnte,“ so Dr. Schollmaier.

Mit der neuen Geraden setzt sich das Testzentrum auch geographisch neue Grenzen, denn es verläuft nicht mehr in seinem angestammten Areal, sondern parallel zur angrenzenden Landstraße. Geht es nach Dr. Schollmaier, expandiert das Test Center nicht zum letzten Mal: „Wir müssen uns auch für die Zukunft Optionen offen halten.“

 

Drei neue Abgasprüfstände für Powertrain
Etwa zeitgleich mit der langen Geraden soll auch die neue Chassis-Werkstatt mit großem Reifenlager eingeweiht werden. Ende des Jahres gehen drei neue Abgasprüfstände für Powertrain in Betrieb: Sie markieren die erste von insgesamt drei Ausbaustufen, die nach 2020 für die Powertrain-Organisation geplant sind.

 

Und weiter geht’s!
Doch das ist längst nicht alles. Dr. Schollmaier und sein Team haben noch mehr Ideen entwickelt, etwa für ein neues „Skidpad“ mit 300 Metern Durchmesser – integriert in die neue lange Gerade. Des weiteren planen sie eine Lagerhalle für Einsatzfahrzeuge und Servicematerial sowie einen zentralen Abfallsammelplatz, um den immer strenger werdenden Umweltauflagen gerecht zu werden. Weitere Visionen möchte Dr. Schollmaier noch nicht verraten. Sicher ist: Das Opel Testzentrum bleibt in Bewegung. Genau wie das ganze Unternehmen.

 

 

Was kommt? Was bleibt? Was geht?

 

Dudenhofen

1 & 2 

NEUE ZUFAHRT UND
NEUES PORTAL / MITARBEITERPARKPLATZ

Stand: abgeschlossen
Die neue Zufahrt entstand nordöstlich der bisherigen. Sie führt im Bogen zum neuen Portal des Test Centers und den neuen Parkplätzen.

 

NEUE LANGE GERADE

Stand: Fertigstellung bis Ende August
Zwei Kilometer lang ist die Gerade, über welche die Opel der Zukunft jagen werden. An ihrer breitesten Stelle hat sie zehn Fahrspuren, die geneigten Kurven der Rückfahrschleifen erlauben auch hier eine unvermindert flotte Gangart.

 

 

ERWEITERTER WERKSTATT- UND
VERWALTUNGSBEREICH

Stand: Fertigstellung bis Ende 2015
Hier entstehen für die Entwickler Abgasrollen­prüfstände mitsamt Werkstätten, Büros und 100 Parkplätzen. Im südöstlichen Teil wird die Chassis-Werkstatt mit einem Hochregal-­Reifen­lager und 60 neuen Parkplätzen gebaut.

 

5 

SONDERHINDERNISSE

Stand: Fertigstellung bis Ende 2015
Gullydeckel aus mehreren europäischen Ländern stellen hier den Fahrkomfort auf die Probe. Der Clou: Sie sind in der Höhe verstellbar.

 

NEUER CITY-KURS

Stand: in Planung
Auf dem neuen City-Kurs werden typische innerstädtische Fahrsituationen simuliert.

 

ERWEITERTE HANDLING-STRECKE

Stand: in Planung
Bergauf, bergab, durch enge Kurven und kurze Senken geht es in diesem Abschnitt.

 

8 

RADOM-KUPPEL

Stand: abgeschlossen
Aus Pferdsfeld hierher verlegt ist die Antennenanlage zur Messung der Signalstärke von Navi- und Radiogeräten.

 

ALTE ZU- UND ABFAHRT

Stand: abgeschlossen
Wo es bisher aufs Testgelände ging, verläuft die neue lange Gerade.

 

10 

HOCHGESCHWINDIGKEITS-­RUNDBAHN

Die 2012 erneuerte vierspurige Steilbahn bleibt ein Highlight des Geländes. Bis zu 40 Grad Neigung ­erlauben bis zu 250 km / h ohne Querkräfte.

 

11 

TRAINING-CENTER (OPC)

Dieser Parcours bleibt der Mittelpunkt von internen und externen Fahrtrainings.

Wussten Sie eigentlich, dass in Dudenhofen...

2013-78-B6-2286

…an sieben Tagen in der Woche in drei Schichten gearbeitet wird?

…pro Tag bis zu 40.000 Kilometer Testfahrten unternommen werden?

…die Tests im Monat bis zu 500 Reifen verschleißen?

…jedes Jahr alleine 100 bis 150 Wagen reine Dauerläufe absolvieren?

…vergangenes Jahr zu diversen Veranstaltungen insgesamt 10.000 Besucher kamen?

…die Tankstelle auf dem Gelände 16 verschiedene Treibstoffe zur Auswahl hat?

…in den Klimakammern die Fahrzeuge auf bis zu minus 40 Grad und bis zu plus 60 Grad richtig in die Mangel genommen werden?

…eine eigene Wetterstation live Daten über Temperatur, die Luftfeuchtigkeit, die Windstärke und -richtung liefert?