Weihnachten zu Ostern

„Das Auto ist sehr schön und ein echter Glücksfall.“

„Am Markt 10“, tippt Hermann Hoffschröer auf dem Display seines Navi 4.0 IntelliLink ein – die Adresse des Hotels in Eisenach, in dem er mit seiner Frau Petra ein Zimmer für die kommende Nacht gebucht hat. Mit der Eingabe tätigt der Münsteraner die ersten Handgriffe im Cockpit seines nagelneuen Autos, das er bei der Weihnachts-Sonderverlosung der Deutschen Fernsehlotterie gewonnen hatte. Der Hauptpreis für jeden der 50 glücklichen Gewinner: Ein Opel ADAM in Arctic White, in der OPEN AIR-Ausstattungslinie mit schwarzem Stoff-Faltdach und schwarzem Interieur.

„Ich habe zwar ein Dauerlos, aber von der Weihnachts-Sonderverlosung gar nichts gewusst“, sagt Hoffschröer, der im Februar die entsprechende Benachrichtigung aus dem heimischen Briefkasten fischte. Umso größer war die Freude des Baustoffkaufmanns, die er nun, kurz vor Ostern und beim Anblick des Lifestyle-Flitzers, auch in Worte fasste: „Das Auto ist sehr schön und ein echter Glücksfall. Ende des Jahres gehe ich nämlich in Rente und muss meinen Firmenwagen abgeben. Bis dahin darf den ADAM jeder in der Familie fahren.“

Aus Münster angereist: Petra und Hermann Hoffschröer gehören zu den glücklichen Gewinnern der Weihnachts-Sonderverlosung der Deutschen Fernsehlotterie.

Schon um 5.30 Uhr waren die Hoffschröers an diesem frischen Aprilmorgen in den Zug gestiegen, um ihr neues Familienmitglied fünf Stunden später quasi an dessen Geburtsstätte – dem Eisenacher Werk – persönlich abzuholen. Da die 50 ADAM-Exemplare gleichzeitig übergeben werden sollten, füllte sich gegen 10.30 Uhr der Parkplatz vor Tor 1, wo die Stadtflitzer auf ihre neuen Eigentümer warteten.  Unter anderem Lisa Kupke aus dem Motorpool und Andrea Schäfer, die die Ausschreibung der Deutschen Fernsehlotterie federführend begleitete, füllten Geschenkpakete, montierten

 

„Von der Sonderverlosung habe ich gar nichts gewusst.“

Überführungskennzeichen und erklärten das ADAM-Einmaleins. Etwa, wie sich das Navi bedienen oder das Faltdach öffnen lässt – und wieder schließen, was angesichts der auch im thüringischen Eisenach kühlen Bedingungen die fast wichtigere Info sein sollte. Wem das noch zu kalt war, der probierte einfach die Sitzheizung aus – praktischerweise auch ein Teil des Gewinns.

Schlüsselmomente: Neben den Fahrzeugen erhalten die Gewinner einige spezielle Opel-Accessoires.

Organisation ist alles: Die Kolleginnen Lisa Kupke und Andrea Schäfer (von links) überprüfen das Kennzeichen eines Gewinner-Autos.

Angenehm warm war es natürlich auch im Besucherzentrum, wo es sich Wolfgang Stahl, Direktor Groß- und Gewerbekunden der Opel Automobile GmbH, Werksleiter Fernando Andreu und Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie, nicht nehmen ließen, die Kooperation zwischen Opel und der Deutschen Fernsehlotterie zu würdigen und den Gewinnern persönlich zu gratulieren.

Andrea Schäfer: „Eine Ausschreibung erfolgreich abzuschließen ist nur der erste Schritt. Die anschließende Umsetzung und Zusammenarbeit mit dem Kunden – von der Bestellung bis zur Auslieferung – stellt eine interessante und zugleich komplexe Aufgabe dar. Eine solche publikumswirksame Übergabe

 

bedeutet einen besonderen Aufwand, ist aber auch eine spannende Herausforderung. Und ohne die Zuarbeit in unserem Team, dem Verkaufsteam im M118 und den Kollegen in Eisenach, wäre das undenkbar.“

Für die Hoffschröers folgte nach einem Mittagessen im Besucherzentrum noch eine Werksbesichtigung, ehe sie das eigens programmierte Navi erst zum Hotel und schließlich zu einer Tour durch die City der Wartburg- und Bachstadt leitete. Am nächsten Morgen ging es wieder zurück gen Westen – mit vielen tollen Eindrücken sowie einem Gewinn, der dank IntelliLink nun auch den Weg ins schöne Münsterland kennt. Manchmal können Weihnachten und Ostern eben doch auf einen Tag fallen. Zwar nicht kalendarisch, aber immerhin gefühlt.

Während die 50 ADAM-Modelle zu ihrer eigenen Übergabe aus dem Eisenacher Werk gekommen sind, ist Paul Wießler aus Harben bei Freiburg angereist: „Das tolle Auto werden meine Frau und ich nutzen.“

Beatrix Röse und Holger Brübach aus Nießetal bei Kassel gehören ebenfalls zu Gewinnern. „Es ist ein tolles Gefühl, so ein schönes Auto gewonnen zu haben“, so Brübach. „Als wir von dem Gewinn erfahren haben, sind wir gleich ins Autohaus gefahren, um Probe zu sitzen. Beatrix hatte tatsächlich vorher schon überlegt, sich einen ADAM zu kaufen. Wir haben aber noch nicht entschieden, wer ihn fährt.“


Gemeinsame Sache: Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie, Werksleiter Fernando Andreu und Wolfgang Stahl, Direktor Groß- und Gewerbekunden der Opel Automobile GmbH (von links) bei der Fahrzeugübergabe im Werk Eisenach.

Infos zur Kooperation Opel /
Deutsche Fernsehlotterie


Die Deutsche Fernsehlotterie, früher ARD-Fernsehlotterie „Ein Platz an der Sonne“, ist eine gemeinnützige, soziale Lotterie im Auftrag der ARD und der kommunalen Spitzenverbände zugunsten hilfsbedürftiger Menschen, die 1956 gegründet wurde. Die Weihnachts-Sonderverlosung ist mit 50 Fahrzeugen die größte Einzelverlosung von Autos der Deutschen Fernsehlotterie.
Opel ist mit dem ADAM OPEN AIR bereits zum zweiten Mal Partner der Sonderverlosung. Schon 2016 hatten 50 Teilnehmer ein Exemplar des in Eisenach produzierten Lifestyle-Flitzers gewonnen. Von den Erlösen aus den Losverkäufen fördert die Deutsche Fernsehlotterie über die Stiftung Deutsches Hilfswerk bundesweit soziale Projekte.

 

Gruppenfoto: Wolfgang Stahl, Direktor Groß- und Gewerbekunden der Opel Automobile GmbH, der Eisenacher Werksleiter Fernando Andreu und Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie, mit den glücklichen Gewinnern der 50 Opel ADAM-Exemplare.


April 2019

Text: Jens Hirsch; Fotos: Marcel Krummrich