Auf geschichtsträchtigem Boden

„Opel ist ein fester Bestandteil der Geschichte der Stadt Eisenach.“

– Matthias Doht –
Museumsdirektor automobile welt eisenach

Die traditionsreiche Eisenacher Automobilgeschichte hat nicht mit dem Wartburg aufgehört: „Viele Besucher haben zu den bisher acht in Eisenach gebauten Opel-Modellen eine ganz eigene persönliche Geschichte, an die sie sich gerne erinnern, wenn sie im Museum sind.“ Reinhard Schäfer weiß das nur zu genau. Der Betriebsrat des thüringischen Opel-Werks engagiert sich seit vielen Jahren, unter anderem als Gästeführer, ehrenamtlich und mit großer Leidenschaft für die „automobile welt eisenach“. Das Museum ist der über 100-jährigen Automobiltradition in Eisenach verpflichtet, die seit 1992 in Eisenach von Opel fortgeführt wird. Für die am 11. April eröffnete Sonderschau „25 Jahre Opel in Eisenach“ schrieb Reinhard Schäfer (54) unter anderem Texte, baute Stellwände auf, bereitete die ausgestellten Autos auf und half bei deren Verladung – in die erste Etage des Automobilmuseums gelangten sie mit einem speziellen Hubwagen.


Meilensteine Die Ausstellung erinnert an die wichtigsten Ereignisse.

Marcel Krummrich-5381

25 Jahre Opel in Eisenach Die Sonderschau im 1. Obergeschoss des Automobilmuseums wird noch bis zum 11. Oktober 2017 zu sehen sein.

„Die Stadt Eisenach hat eine über hundertjährige Automobilbautradition. Seit nunmehr 25 Jahren führt Opel diese Tradition fort.“

– Pieter Ruts –
Werkleiter Opel Eisenach

Marcel Krummrich-5387

Hingucker Das Rallyesport-Kraftpaket Corsa Super 1600 Kit Car.

 


Dort kann man noch bis zum 11. Oktober auf 250 Quadratmetern neben dem „Vectra der deutschen Einheit“, der am 5. Oktober 1990 im Beisein von Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl in Eisenach vom Band rollte, weitere sechs Corsa-Modelle anschauen. „Die absoluten Hingucker sind das Rallyesport-Kraftpaket Corsa Super 1600 Kit Car und natürlich der Mond-Corsa, der normalerweise in Rüsselsheim steht“, erklärt Uwe Mertin. Der Hesse arbeitet seit 25 Jahren im Bereich Kommunikation bei Opel, seit 2013 ist er für Opel Classic zuständig. Als Mitglied im Kuratorium des Museums „automobile welt eisenach“ möchte er „die Tradition bewahren und bekannt machen“.

Marcel Krummrich-5377


Automobilfertigung hautnah

Alle Einsender, die ihr an der Fotowand entstandenes Bild an die Mailadresse karin-esa.lorenz@opel.com senden,
haben die Chance, eine von drei Werkstouren für je zwei Personen im Opel-Werk Eisenach zu gewinnen.


C_Marcel Krummrich-5988 Kopie

Gewinnspiel Uwe Mertin (von links), Reinhard Schäfer, Matthias Doht und Karin Lorenz machen es vor.


Marcel Krummrich-5404

Der mächtigste Mann der Welt Am 14. Mai 1998 ist US-Präsident Bill Clinton zu Gast in Eisenach, einer Stadt, die den damaligen Aufschwung Ost widerspiegelte. Im Werk Eisenach stellt er sich den Fragen der Opel-Mitarbeiter, festgehalten im ausgestellten Film.


Automobile Tradition


Seit über 115 Jahren werden am Fuße der Wartburg in Thüringen Autos gebaut. Unter den Markennamen DIXI, BMW, EMW, IFA, Wartburg und Opel zeugen sie von Eisenacher Ingenieurkunst und automobiler Tradition. Dies zu bewahren und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen hat sich die automobile welt eisenach (Friedrich-Naumann-Straße 10, 99817 Eisenach) zur Aufgabe gemacht.

 

Die Sonderausstellung, welche die permanente Opel-Ausstellung im Museum ergänzt, hat er maßgeblich mitkonzipiert und vorbereitet. Und er kennt natürlich auch die Geschichte des Mond-Corsa: Die Präsentation des Corsa B fand 1997 auf Teneriffa statt. Die dortige Landschaft erinnert ein wenig an die auf dem Erdtrabanten. Dazu wollte man augenzwinkernd klar machen, dass es den damals in weltweit über 80 Ländern erhältlichen Corsa auch auf dem Mond geben könnte. So entstand dieses spezielle Corsa-Modell.

 

Eisenacher Opel-Meilensteine

 

Alle anderen in Eisenach umgesetzten Opel-Meilensteine „Made in Eisenach“ können die Besucher auf Präsentationswänden und mittels Videoeinspielungen noch einmal hautnah erleben. Und wer möchte, kann sogar an der Eisenacher Montagelinie für einen unvergesslichen Moment an einem ADAM selbst Hand anlegen – festgehalten auf einem Schnappschuss an der großen Fotowand.


Diese Opel-Modelle sind „Made in Eisenach“














Stand Mai 2015