„Wer Erfolg will, muss
auch pragmatisch sein“

Herzlichen Glückwunsch!

Alexander Beer alias AlexanderB hat nach 64 Spielen beim Opel Post WM-Tippspiel die meisten Punkte eingefahren. Er bekommt ein Borussia Dortmund-Trikot der kommenden Saison 2018/19, signiert von den Spielern Marco Reus, Julian Weigl, Łukasz Piszczek und Roman Weidenfeller. Den von der kompletten Mannschaft signierte Mainz 05-Ball hat sich der Zweiplatzierte ILKER gesichert.

Herzlichen Glückwunsch zum Titelgewinn, Herr Beer. Der auch dadurch möglich wurde, dass Sie sich relativ früh auf Frankreich als Weltmeister festlegten. Weshalb?
Alexander Beer:
Ich habe schon früh viele Spiele verfolgt, und da ist mir Frankreich aufgefallen, weil die Mannschaft in der Lage war, auch starke Gegner zu schlagen. Argentinien etwa bei diesem tollen 4:3. Von daher war ich mir schon früh relativ sicher, dass das Team ins Finale kommt.

 

Coachen oder kicken Sie selbst, oder sind Sie nur Tipper und Gucker?
Selbst kicke ich nur ein bisschen in einer Freizeitmannschaft. Ansonsten befasse ich mich sehr viel mit Fußball. Ab und an platziere ich auch mal eine Sportwette, wobei mir immer klar ist, dass auch das nur ein Glücksspiel ist. Meine große Leidenschaft ist der 1. FC Kaiserslautern, ich bin schließlich Pfälzer.

 

Wie enttäuscht waren Sie vom Abschneiden der Deutschen Mannschaft?
Dass sie Gruppenletzter geworden ist, ist schon bitter. Aber ein gutes Gefühl hatte ich von vorneherein nicht. Auch bei vergangenen Weltmeisterschaften war für die Titelverteidiger schon in der Vorrunde Schluss, das scheint eine Art Fluch zu sein …

 

Was uns bei unserem WM-Tipp aufgefallen ist: So viele Mitspieler wie nie haben stur 2:1-Ergebnisse getippt. Sie haben das auch recht oft getan. Okay, das ist statistisch gesehen das häufigste Ergebnis, aber auch wenig originell.
Wer Erfolg haben will, muss eben auch mal pragmatisch vorgehen. Auch das haben uns ja die Franzosen vorgemacht. Davon abgesehen hätte es bei mir ja gar nicht zum Erfolg führen müssen, es war am Ende haarscharf – und glücklich: Wäre es im Finale beim zwischenzeitlichen 3:1 geblieben, hätte ich den Gesamtsieg nicht eingefahren. Ich habe gewonnen, weil ich die meisten Gruppensieger richtig getippt habe und so die meisten Bonuspunkte einstrich.

 

Und was werden Sie nun mit Ihrem Hauptgewinn machen, einem BVB-Trikot? Auf dem Betzenberg können Sie das ja wohl kaum anziehen…
Ich werde es tragen, wenn ich in meiner Freizeitmannschaft kicke. Die Jungs werden Augen machen.

 

Dann sind wir jetzt mal gespannt, wie Sie in unserem nächsten Bundesliga-Tippspiel abschneiden.
Ich muss zugeben, da habe ich noch nie mitgespielt. Ab wann kann ich mich anmelden?

 

Nichts leichter als das: Die Anmeldung zum Opel Post-Tippspiel der Bundesligasaison 2018/19 ist ab dem 13. August möglich.


 

Foto: Opel