Steirermen
san Motorsport-Fan

Opel Fior ist einer der ältesten Händlerbetriebe in Österreich: Vor mehr als 60 Jahren wurde der Betrieb in Graz eröffnet. Seit 2012 kamen noch die Opel Fior-Betriebe in Voitsberg, Leoben und Kapfenberg hinzu.

Bekannt ist der steirische Opel-Händler vor allem wegen seines Engagements für den Motorsport. Mario Klammer/Geschäftsführender Gesellschafter der Standorte Kapfenberg und Leoben ist dabei die treibende Kraft. Der in früheren Jahren äußerst ambitionierte Rallyefahrer organisiert seit 2011 die als härteste Asphalt-Rallye Österreichs geltende Rallye Weiz.

Opel Fior ist seit jeher auch Sponsor der Rallye Weiz und fungierte außerdem im Jahr 2018 als Hauptsponsor des Opel Fior Rallye Cups (mit fünf Rennen in Niederösterreich und in der Steiermark).

 

Opel Fior Leoben

Opel Fior in Graz im Jahr 1956

Opel Fior in Graz im Jahr 2018

Opel Fior Kapfenberg


Wir sind EM!


Von 18. bis 20. Juli 2019 fand die Rallye Weiz zum elften Mal statt. Dabei zählte der Wettbewerb erstmals zum FIA European Historic Sporting Rally Championship.

Zum vierten Mal war die Rallye Weiz auch Lauf der FIA European Rally Trophy. Außerdem war die FIA CEZ Historic Trophy ein internationales Prädikat, das bei der Rallye Weiz vergeben wurde.

Veranstalter war wie immer der Rallye Club Steiermark.

 

Mario Klammer ist selber Rallyefahrer.

Rallye Weiz 2019
Ergebnisse


  1. Julian Wagner/Anne Katharina Stein
    (Skoda Fabia R5)
  2. Hermann Neubauer/Cristina Ettel
    (Ford Fiesta R5)
  3. Günther Knobloch/Jürgen Rausch
    (Skoda Fabia R5+)
  4. Ondrej Bisaha/Petr Tesinsky
    (Ford Fiesta R5)
  5. Johannes Keferböck/Ilka Minor
    (Skoda Fabia R5)
  6. Gernot Zeiringer/Bianca M. Stampfl
    (Skoda Fabia S2000)
  7. Kevin Raith/Christoph Wögerer
    (Peugeot 208 R5)
  8. Hermann Gassner/Ursula Mayrhofer
    (Toyota GT 86 R3)
  9. Daniel Fischer/Zoltan Buna
    (Skoda Fabia R5)
  10. Roman Mühlberger/Katja Totschnig
    (Mitsubishi Evo VI)
  11. Robert Zitta/Peter Stemp
    (Subaru WRX)
  12. Roland Stengg/Alessandra Baumann
    (Opel ADAM R2)
  13. Martin Laszlo/Viktor Ban
    (Peugeot 208 R2)
  14. Egon Smekal/Ivo Vybiral
    (Citroen DS3 R3)
  15. Michael Röck/Patrick Forstner
    (Opel ADAM R2)

Rallye Weiz: Roland Stengg (Beifahrerin Alessandra Baumann) in seinem Opel ADAM R2.

Roland Stengg gewann die ORM Junior-Wertung.

Mehr als 30.000 Besucher

Rallyesport der Extraklasse war das Motto. 30.000 Besucher ließen sich von wechselhaften Wetterbedingungen in ihrer Begeisterung nicht beirren. Von Wolkenbruch bis zu hochsommerlichen Temperaturen war alles dabei. Mario Klammer: “Ich möchte mich bei den vielen Fans bedanken, die die Rallye Weiz neuerlich zu einem echten Fest gemacht haben. Bedanken möchte ich mich auch bei unseren Sponsoren und den vielen Helfern aus den Bereichen Feuerwehr, Polizei und Rettung.”

Auch am Vorabend der Rallye feierten rund 2.000 Fans: bei der Opening Party, die von der “Jungen Stadt Weiz” organisiert wurde. “Dieser Abend war wieder einmal ein unglaubliches Bekenntnis der hiesigen Bevölkerung zur Rallye Weiz”, freute sich Mario Klammer.

 

Patrick Hochegger errang mit seinem Opel Kadett bei der Historischen Staatsmeisterschaft den 2. Platz.

Bei der Rallye Weiz versteht man es zu feiern.

 

Opel-Nachwuchs erfolgreich

Einen besonderen Opel-Erfolg gab es bei der Rallye auch noch zu feiern: In der ORM Junior-Wertung trug Roland Stengg (Beifahrerin Alessandra Baumann) mit seinem Opel ADAM R2 den Sieg davon. In der 2WD-Wertung schnitt er als Zweitplatzierter ab.

Patrick Hochegger belegte in der Historischen Staatsmeisterschaft mit seinem Opel Kadett den zweiten Platz. Hans-Georg Lindner (Ford Escort) wurde Erster, Richard Ronay (Ford Escort) Dritter.


 

August 2019

Text: Kristin Engelhardt, Fotos: Harald Ilmer, Opel Fior