Juhu! Schwarze Zahlen!

Ende Juli 2016 lautete die Frohbotschaft der Opel Group in Europa anlässlich der Präsentation der Quartalszahlen: Wir haben es geschafft! Die schwarzen Zahlen nämlich. Erstmals seit dem 2. Quartal des Geschäftsjahres 2011.

Als Dankeschön wurden nach den Werksferien in ganz Europa an die MitarbeiterInnen T-Shirts mit dem Aufdruck „We made it!“ verteilt. Die Asperner zeigten ihre Freude und ihren Stolz über das Erreichte in zahlreichen Fotos.


Das Werksteam.

Danke!
Die Verteilung der T-Shirts wurde zum freudigen Event, bei dem die Vorgesetzten den  MitarbeiterInnen die Dankbarkeit des Unternehmens aussprachen. Das hohe Engagement der MitarbeiterInnen ist die Grundvoraussetzung für alle Erfolge.

Finanzdirektor Manfred Oberhauser brachte den Beitrag des Werks Aspern auf den Punkt: „Opel Wien hat mit stetigem, unermüdlichem Einsatz bei KVP und Energieeinsparungen sowie viel Spardisziplin in den vergangenen fünf Jahren jedes Jahr etwa fünf bis zehn Prozent Einsparungen erreicht. Das war ein wertvoller Beitrag zum Gesamtziel der Opel Group.“

 

Die Betriebsräte.

Die Betriebsräte.

 

gms

Das GMS-Team.

 

Qualitätsmanager Gerhard Hintermeier: „Kostenbewusstsein und Qualitätsdenken unter einen Hut zu bringen ist eine Herausforderung, der wir uns mit viel Engagement gestellt haben und weiterhin stellen werden. Bei allem Sparwillen muss immer noch gelten: Die Qualität für den Kunden steht an erster Stelle. Unsere aktuellen Qualitätsergebnisse zeigen, dass wir durch das hohe Engagement der Mitarbeiter und das gelebte Qualitätsbewusstsein tolle Erfolge erzielen können!“

hr-team

Auch die Personalabteilung jubelte.

So freuen sich Motorbauer – in der Montage.

So freuen sich Motorbauer – in der Montage …

... und im übrigen Bereich der Motorenfertigung.

… und im übrigen Bereich der Motorenfertigung.

General Motors Austria-Geschäftsführer Alexander Struckl stellte fest: „Hervorragende Produkte sind die Basis für die Volumensteigerung im Verkauf. Für langfristigen Erfolg ist Kundenbindung essentiell.  Loyale, zufriedene, lebenslange Opel-Kunden sind wichtig, um an die erfolgreichen Verkaufszahlen von früher anschließen und nachhaltige Ergebnisse liefern zu können. Unsere MitarbeiterInnen leisten einen wesentlichen Beitrag dazu: Wir stellen hochqualitative Produkte her, die den Kunden überzeugen und ihn zum Opel-Liebhaber machen.“


 

bildschirmfoto-2016-09-19-um-11-45-18
Opel-Chef Karl-Thomas Neumann postet auf seinem Twitter-Kanal das beeindruckende Blitz-Foto aus Wien-Aspern.


Der Vertrieb formierte sich zum Smiley.

Der Vertrieb formierte sich zum Smiley.

Text: Kristin Engelhardt, Fotos: Helga Mayer, Karin Pils