Im Angriffsmodus

 

„Ich möchte die Nummer 1 in der Welt werden.“

– Selina Dal –

Rote Aschewolken wirbeln unter der Wucht der Schläge auf, kraftvoll schaufelt Selina Dal die gelbe Filzkugel stoisch über das Netz zurück. Dann ein gefühlvoller Stopp. Angriffsmodus. Die 14-Jährige öffnet das Spiel, jagt ihren Gegenspieler in eine Ecke, um mit einem präzisen Volley den Punkt zu machen. Gegenspieler Uwe Wingert kann dem Ball nur noch hinterherblicken – und als Mentor zufrieden nicken.

Später im Besprechungsraum der Anlage, in der die Tennisabteilung des TV Rüsselsheim-Hassloch beheimatet ist, wird der sportliche Berater die ungewöhnliche Spielintelligenz als große Stärke der jungen Spielerin herausstreichen. „Selina stellt sich sehr schnell auf ihre Gegner ein, spielt clever. Hinzu kommt ein sehr gutes Ballgefühl“, zählt Uwe Wingert auf. Die Spieleinheit ist für heute Vormittag beendet. Geduscht und in einen blauen Kapuzenpullover gehüllt, setzt sich Selina zusammen mit ihrem Vater an den Besprechungstisch. Fast ein wenig schüchtern. Noch sind Interviews Neuland für die junge Frau, aber ihr Ziel hat sie fest vor Augen: „Ich möchte die Nummer 1 in der Welt werden“, sagt sie mit einer Selbstverständlichkeit, mit der sie zuvor die Bälle über das Netz gejagt hat.


Rüsselsheim, 10.08.2016, Portrait der neuen deutschen Tennishoffnung Selina Dal die von ihrem Papa Murat und dem Mentor , Tennislehrer Uwe Wingert, betreut wird und von Opel gesponsort wird, Foto: Alexander Heimann Vollformat-Fotografie Dziemballa Heimann UG, Schäfergasse 5, 65428 R`heim, Fon 0177-5626350, Bankverbindung Kreissparkasse Gross Gerau BLZ. 50852553 , KTO. 16003352. Alle Honorare zzgl. 7% MwSt. Steuer NR: 02137830174

Kämpferin: Selina liebt es, wenn die Spiele hart sind. „Ich kämpfe um jeden Punkt.“

Rüsselsheim, 10.08.2016, Portrait der neuen deutschen Tennishoffnung Selina Dal die von ihrem Papa Murat und dem Mentor , Tennislehrer Uwe Wingert, betreut wird und von Opel gesponsort wird, Foto: Alexander Heimann Vollformat-Fotografie Dziemballa Heimann UG, Schäfergasse 5, 65428 R`heim, Fon 0177-5626350, Bankverbindung Kreissparkasse Gross Gerau BLZ. 50852553 , KTO. 16003352. Alle Honorare zzgl. 7% MwSt. Steuer NR: 02137830174

Begleiter: Mit dem Astra tourt die 14-Jährige zusammen mit ihrem Vater zu den Turnieren.


„Je stärker die Gegnerinnen werden, desto größer wird ihr Ehrgeiz.“

– Murad Dal –

Selina Dal will Tennisprofi werden. Allerdings ist ihr bewusst, dass Talent allein nicht ausreicht. Darum steht sie bis zu fünf Stunden am Tag auf dem Trainingsplatz. Um sich weiter zu entwickeln, muss die mehrfache Rheinland-Pfalz- sowie Hessen-Meisterin und Nummer 1 in ihrer Altersklasse im deutschen Tennis, nun regelmäßig Turniere in ganz Deutschland und im Ausland spielen. Ihr Vater und Trainer Murad Dal fährt daher den von Opel zur Verfügung gestellten Astra durch die gesamte Republik. „Opel ist im Angriffsmodus. Wir sind es auch“, sagt der Vater. „Das passt perfekt.“ „Und außerdem“, sagt Selina und rückt mit dem Stuhl näher an den Tisch, „ist Opel eine coole Marke. Wenn ich 18 werde, möchte ich am liebsten einen ADAM.“ „In Rot“, schickt sie bestimmt hinterher.


Portrait der neuen deutschen Tennishoffnung Selina Dal die von ihrem Papa Murat und dem Mentor , Tennislehrer Uwe Wingert, betreut wird und von Opel gesponsort wird

Trainer: Murad Dal widmet sich voll und ganz der sportlichen Karriere seiner Tochter.

So wie der neue Astra die Oberklasse ärgert, fegt auch Selina reihenweise die Gegnerinnen vom Platz. Schon mit acht bestreitet sie die ersten Wettbewerbe – im Tennis heißen sie „Meden-Runden“. Bald schon setzt sich die Mainzerin gegen Gegner aus ihrem Jahrgang so souverän durch, dass sie gegen Spielerinnen antritt, die zwei, drei Jahre älter sind. Doch auch gegen diese gewinnt sie diverse Titel. Schon mit zwölf debütiert Selina bei den Damen. So alt war auch die Tennislegende Steffi Graf, als sie das erste Mal auf bereits volljährige Kontrahentinnen traf.

„Da habe ich mir DEN Schläger geschnappt“
Wie entdeckt ein junger Mensch seine besondere Begabung für den Sport? Da spielt oft der Zufall mit. Selina ist sechs Jahre alt, als sie ihre drei Jahre ältere Schwester Dilara das erste Mal auf den Tennisplatz begleitet. „Statt nur daneben zu stehen, habe ich mir einfach einen Schläger geschnappt. Obwohl er ziemlich schwer war. Dann habe ich begonnen, die Bälle über das Netz zu schlagen. Immer und immer wieder“, erinnert sie sich. Erstaunlich schnell wird sie mit dem Spiel vertraut.

 


Partner: „Opel, das ist eine coole Marke.“


JEDE MENGE COOLNESS
Talent und Ehrgeiz sind nur zwei von Selinas Vorzügen. Auch eine gewisse Coolness zeichnet sie aus: „Vor Wettkämpfen spiele ich Gameboy bis ich aufgerufen werde.“ Auch während des Spiels bringt sie nichts aus der Fassung. Selina: „Ich liebe harte Matches. Wenn es darum geht, um jeden Punkt zu fighten.“

 

 

 

AUCH STEFFI GRAF FUHR SCHON OPEL
Auf der Tennisanlage des TV Rüsselsheim-Hassloch ist sie das erste Mal Opel-Marketingchefin Tina Müller und Joachim Koschnicke, Opel Vice President Regierungsbeziehungen, aufgefallen. So kamen die ersten Kontakte mit der Marke zustande, mit der auch schon die Ikone des deutschen Damentennis unterwegs war. 1988 gab es eine Corsa-Sonderedition „Steffi“. Die „Gräfin“ hatte in diesem Jahr die vier bedeutendsten Tennisturniere der Welt gewonnen – Wimbledon inklusive – sowie Olympisches Gold geholt.


Rüsselsheim, 10.08.2016, Portrait der neuen deutschen Tennishoffnung Selina Dal die von ihrem Papa Murat und dem Mentor , Tennislehrer Uwe Wingert, betreut wird und von Opel gesponsort wird, Foto: Alexander Heimann Vollformat-Fotografie Dziemballa Heimann UG, Schäfergasse 5, 65428 R`heim, Fon 0177-5626350, Bankverbindung Kreissparkasse Gross Gerau BLZ. 50852553 , KTO. 16003352. Alle Honorare zzgl. 7% MwSt. Steuer NR: 02137830174

Stütze: Uwe Wingert, sowohl Pächter der Tennishalle Rüsselsheim-Hassloch, als auch Inhaber der Tennisschule Uwe Wingert, ist Mentor des jungen Talents.


Für Selina folgt nun der nächste große Schritt: Ab Herbst besucht sie das Kurpfalz-Gymnasium in Mannheim. Dort hat sie die Möglichkeit, in einer reinen Sportlerklasse unterrichtet zu werden. Ein Angebot, das vor rund 30 Jahren auch bereits Steffi Graf nutzte.

ERST TRAINING, DANN SCHULE
„Auf einen Lehrer kommen da nur fünf oder sechs Schüler, und ich kann auch online lernen, wenn ich gerade ein Turnier spiele oder mich vorbereite“, erzählt Selina. Einfach wird es nicht: „Man braucht jede Menge Disziplin. Morgens länger schlafen kann ich jedenfalls nicht.“ Für sie beginnt der Tag früh, meistens mit einem zwei- bis dreistündigen Training. Gelernt wird anschließend.

Portrait der neuen deutschen Tennishoffnung Selina Dal die von ihrem Papa Murat und dem Mentor , Tennislehrer Uwe Wingert, betreut wird und von Opel gesponsort wird


Rüsselsheim, 10.08.2016, Portrait der neuen deutschen Tennishoffnung Selina Dal die von ihrem Papa Murat und dem Mentor , Tennislehrer Uwe Wingert, betreut wird und von Opel gesponsort wird, Foto: Alexander Heimann Vollformat-Fotografie Dziemballa Heimann UG, Schäfergasse 5, 65428 R`heim, Fon 0177-5626350, Bankverbindung Kreissparkasse Gross Gerau BLZ. 50852553 , KTO. 16003352. Alle Honorare zzgl. 7% MwSt. Steuer NR: 02137830174

Ganz normaler Teenager: In ihrer Freizeit, trifft sich Selina am liebsten mit Freuden.


2017 WIRD ES INTERNATIONAL
Anfang des Jahres 2016 rangierte Selina noch auf Rang 332 der deutschen Damenrangliste. Mittlerweile hat sie 200 Plätze gut gemacht. Bis 2017 will sich Selina in den zweistelligen Bereich vorarbeiten. Anschließend stehen internationale Turniere auf dem Programm, denn erst da können Punkte für die Weltrangliste gesammelt werden.
Obwohl sie viel Zeit auf dem Tennisplatz verbringt, fühlt Selina sich wie ein ganz normaler Teenager. Ihre Lieblingsfächer? Neben Sport sind das Englisch und Musik. In ihrer Freizeit trifft sie sich mit Freunden oder „whatsappt“ mit ihnen. Noch weitere Fragen? Selina schaut auf die Uhr. „Ich muss auf den Platz. Beinarbeit trainieren“, sagt sie entschuldigend. Am großen Ziel arbeiten. Die Weltspitze ruft.

Portrait der neuen deutschen Tennishoffnung Selina Dal die von ihrem Papa Murat und dem Mentor , Tennislehrer Uwe Wingert, betreut wird und von Opel gesponsort wird

Talent: Hinter dem Lächeln verbirgt sich eine echte Kämpfernatur.


September 2016

 

Text: Eric Scherer, Fotos: Alex Heimann (Vollformat)