„No Baby Steps“

Zur Übersicht

Opel Post Gastautor "Didi"

Gastautor „didi“


Wenn die 68. IAA quasi vor der Haustür stattfindet – von meiner Heimat Rüsselsheim nach Frankfurt sind es ja nur wenige Kilometer – und Autos, Technik, Mobilität gerade jetzt zu Neuem streben, dann ist für mich klar: Da muss ich hin! Absagen diverser Hersteller oder lange Fußwege – die schrecken mich nicht ab. Denn wo sich am kühlen Septembermorgen bei 8 Grad Celsius das Torhaus der Messe noch in Nebel hüllt, empfängt mich beim Betreten von Halle 11 das warm leuchtende Gelb des Opel-Standes.

Und die Damen und Herren von Opel hatten im Vorfeld nicht zu viel versprochen: Wo mich zuvor noch die S-Bahn elektrisch nach „Mainhattan“ brachte, hat Opel dort seine ganz eigene fortschrittliche Elektro-Bande am Start: den neuen Corsa-e – sogar als Rallye-Fahrzeug – und den Grandland X Plug-in-Hybrid.

Zuhause in Rüsselsheim am Opel-Stammsitz konnte ich in den vergangenen Wochen bereits den einen oder anderen Blick auf den neuen Corsa erhaschen. Jetzt auf der IAA war Zeit gekommen, zum ersten Mal in Ruhe umso genauer hinzuschauen. Also rein in den neuen Corsa – und schon entdecke ich auch im Innenraum des Neuen etwas Bekanntes, das definitiv nicht fehlen darf. Da ist er wieder: der Hai an Bord! Ist schließlich gute Tradition bei Opel. Passend dazu finden auch meine „Flossen“ – ich bin 1,98 Meter groß – genügend Platz in dem Kleinen. Aber man merkt direkt: Etwas ist anders. Der Wagen, die Sitzposition ist tiefer, sportlicher! Das ist ja eine echte Kursänderung und macht mich schon sehr (neu)gierig auf das spätere Fahren und den Vergleich zum Vorgänger – der übrigens zurzeit noch brav bei mir Zuhause steht.

Auf dem Opel-Stand ein echtes Farbenspiel: Frech und exponiert auf dem Podest der Corsa-e in dem von Fotos bekannten knalligen Orange. Außerdem ein cooler blauer, ein eleganter roter und ein besonders sportlicher weißer Corsa mit vielen Applikationen: Bunte Spiegelkappen, Colour statt Chrom im Kühlergrill und wechselbare Farb-Elemente in den Alufelgen, dazu folierte Rallye-Streifen… hey, das kenne ich doch – der Opel ADAM lässt grüßen!

„Der neue Corsa erinnert mich an den seinerzeit sportlich angetretenen Vorfahren Corsa A.“

Elektrisch geht es weiter beim Grandland X-Plug-in-Hybrid. Den konnte ich auf ganz interessante Weise inspizieren. Quasi wie schon James Bond mit seiner Röntgenbrille. Am Opel-Stand lässt sich das Auto mittels Tablet durchleuchten. Dazu geht man um den Wagen und dank Augmented Reality (AR) sieht man die von der Karosserie umhüllte Technik, den Hybrid-Antriebsstrang darunter.

Den Messe-Stand und die Informationen musste man sich zur Eröffnung der IAA noch nicht mal alleine erarbeiten. Denn Opel CEO Michael Lohscheller höchstpersönlich gab Rundführungen mit Erklärungen zu den einzelnen Exponaten. So wird die gesteigerte Effizienz beim neuen Astra an seinen Details deutlich.

Ebenfalls vor Ort: Jürgen Klopp. Und es werden auf einmal Parallelen von zwei Traditionsmarken, Liverpool (seit 1892) und Opel (seit 1862), bemerkbar: Bürde und Herausforderung zugleich. Für Klopp wäre übrigens der neue Corsa-e bereits sehr trainings- und alltagstauglich. Seine Bilanz: Zweimal im Monat aufladen würde für sein Fahrpensum zur Arbeit und zurück schon reichen. Doch bis der Coach tatsächlich einen Corsa-e fährt, genießt er seinen auf der „Insel“ den einzigartigen Rechtslenker Opel Insignia. Quasi undercover neben den ganzen Vauxhall-Fahrzeugen dort …

Doch wie sieht die Zukunft weiter aus? Hier kam ich mit Opel-Experten wie Karim Giordimaina, Director Interior Design, und Friedhelm Engler, Director Exterior Design, ins Gespräch. „Mit Opel geht es ‚strong‘ weiter. No Baby Steps“, versichert Karim Giordimaina. Sprich: Opel schreitet in großen Schritten weiter voran und wir dürfen so Einiges erwarten – wie der sportlich getrimmte neue Corsa zeigt. Ein Corsa durch und durch und in bester Tradition, führt Friedhelm Engler aus. 50 Millimeter weniger Überhang vorn geben Potenzial frei für weitere Veränderungen wie eine nach hinten versetzte Position der A-Säule oder die horizontale Ausrichtung von Haube und Fensterlinien. Der neue Corsa erinnert damit in bester Tradition an den seinerzeit ebenfalls sportlich angetretenen Vorfahren Corsa A. Der passenderweise auch auf der aktuellen Messe direkt nebenan ausgestellt ist.

 


September 2019

Fotos: Andreas Liebschner