#OpelBlitzKids: Kamera läuft!

 

Michelle Merkers
8 Jahre

Jasmin Müller
14 Jahre

Frieda Geimer
  11 Jahre

 

Im Geräuschlabor bekommen die Opel-Autos ihren Sound verpasst. Normalerweise ist das Labor streng geheim und es dürfen nur die Leute rein, die hier arbeiten. Nicht so am Kindertag@Opel: Wir werden sogar in einem Opel Vivaro dorthin chauffiert. Hier begrüßt uns der Chef des Labors. Er heißt Oliver Jung. Das Akustiklabor ist riesig, an den Wänden und Decken sind tausende dreieckige Kissen, die uns an Stacheln aus Käse erinnern. „An normalen Wänden würden die Töne abprallen. Die Kissen sind dazu da, die Geräusche im Raum zu schlucken“, erklärt uns Oliver. Deshalb werden sie auch „Geräuschestaubsauger“ genannt. Das macht man, damit die Leute, die hier arbeiten, den Sound des Motors besser hören und noch besser machen können. Wir haben sogar Musik auf Autoteilen gemacht. Aber schaut Euch gerne unser Video an:

 

Stand Oktober 2017

 

Fotos: Alex Heimann, Video: Rudolf Mehlhaff