„Das ging ja einfach!“

Ganz nebenbei der Familie einen Gefallen tun: Das ist eine Kaffeepause ganz nach dem Geschmack von Thomas Beger. Der Vertriebsspezialist ist eigentlich für einen Cappuccino ins Foyer des Adam Opel Haus gekommen, als er neugierig den gerade eröffneten CAYU-Mitarbeiter Store betritt. Hier stehen Online-Terminals bereit, an denen Mitarbeiter ganz einfach mit wenigen Klicks ihren neuen Opel finden und bestellen können. Thomas Beger möchte ohnehin noch ein neues Leasing-Auto für seine Eltern besorgen, ein Crossland X oder ein Mokka soll es diesmal sein. Also auf ans Terminal.

 

„Ein toller Service!“

 

Umgehend hat er Hilfe an seiner Seite, denn im CAYU-Store stehen so genannte Insider bereit. Bakari Mwabasi vom „Verkauf an Mitarbeiter“ erläutert dem Kollegen nicht nur technische Features, mit Hilfe der Stammdaten hat Bakari Mwabasi im Nu ermittelt, welchen Rabatt und sonstige Konditionen Beger in Anspruch nehmen darf. Dazu hat der Insider Zugriff auf ein vielfältiges Angebot an vorspezifizierten Fahrzeugen, die besonders schnell verfügbar sind. Falls Beger unter diesen seine Wunschkonfiguration findet, kann er das neue Leasing-Auto bereits in zwei bis drei Wochen ab Werk oder beim Händler abholen. Denn wenn er möchte, kann er den Leasing-Vertrag – oder auch einen Kaufvertrag – noch vor Ort abschließen. Neukunden können auch das attraktive #OPEL2GO-Sofortleasingangebot in Anspruch nehmen. Mit diesen Fahrzeugen können Kunden unmittelbar nach der Bestellung – spätestens aber nach ein bis zwei Tagen – nach Hause fahren. Doch alles läuft ganz entspannt. Genauso gut könnte Thomas Beger sich sein Wunschfahrzeug auch zunächst zu seiner Opel-Vertragswerkstatt überführen lassen – und natürlich erst einmal Probe fahren. „Ein toller Service, der dem Kunden wirklich alle Optionen lässt“, lobt Thomas Beger.

Eröffnung Zwei Monate nach dem Start des ersten CAYU-Stores in Stuttgart hat Opel am 1. November in Rüsselsheim einen weiteren Store in der Unternehmenszentrale etabliert.


Industrial trifft Urban Kitchen In entspannter Atmosphäre können Opel-Mitarbeiter ab sofort montags bis freitags im CAYU-Store ihren neuen Opel ordern.


So geht’s Kollegen treffen bei CAYU auf gut geschulte „Insider“, die ihnen – wenn gewünscht – jederzeit als Experte zur Seite stehen.

Herzstück ist der Online-Shop Mitarbeiter können online stets den Lieferstatus verfolgen und finden dort alle Vertragsinformationen und laufende Benachrichtigungen.

„CAYU“ ist eine Wortschöpfung,
die sich aus dem Verkürzen
von „Car for you“ ergibt.

 


Der CAYU-Store im Adam Opel Haus ist eines der Pilotprojekte der Europäischen Netzwerkplanung (ERND). Im Stuttgarter Einkaufszentrum Milaneo hat Opel Anfang September den ersten externen Store eröffnet. Gerade in solchen Malls schafften CAYU-Stores ein ideales Angebot, erklärt ERND-Kommunikationsspezialistin Helene Klassen: „Wir verknüpfen hier Offline- mit Online-Shopping“. Vor allem urbane Menschen erledigten ihre Einkäufe heutzutage am liebsten zentrumsnah. CAYU-Stores bieten ihnen die Möglichkeit, persönlich beraten zu werden, gleichzeitig aber Einblick in ein Angebot zu erhalten, das sich in dieser Vielfalt nur digital darstellen lasse. Und das in einer ansprechenden „Industrial trifft Urban Kitchen“-Atmosphäre mit typischem Opel-Branding. Die Möglichkeiten, den Kunden unter Umständen direkt zu einer Probefahrt zu begleiten oder durch das Angebot an vorspezifizierten Fahrzeugen die Wartezeiten auf ein Mindestmaß verkürzen können, perfektionieren das Verkaufserlebnis dieses CAYU-Stores zusätzlich.

 

Nächster Store: Italien

 

Das mit dem Autohaus Staiger der älteste Opel-Händler Deutschlands das Stuttgarter Pilotprojekt begleitet, zeigt, wie gut sich Tradition und Moderne im CAYU-Store vereinen lassen. Für Helene Klassen hat die Idee gerade auch für kleine und mittlere Vertragspartner Potenzial: „In einem CAYU-Store können sie eine räumlich beschränkte Ausstellungsfläche durch einen virtuellen Showroom beliebig erweitern.“ Das Konzept soll europaweit ausgerollt werden, der nächste Shop ist in Italien geplant. Kein Wunder also, dass sich auch der „Verkauf an Mitarbeiter“ für dieses moderne Konzept entschieden hat.

 

„Beim ‚Verkauf an Mitarbeiter‘ hat sich in jüngster Zeit viel verändert. Der Service wurde kontinuierlich verbessert und immer mehr Mitarbeiter begeistern sich für unsere Angebote. Und jetzt gehen wir den nächsten Schritt“, sagte Opel Deutschland-Chef Jürgen Keller bei der Eröffnung des Mitarbeiter-Stores im Adam Opel Haus. Die Insider werden ab sofort täglich von 7.30 Uhr morgens bis 19 Uhr abends im Foyer der Unternehmenszentrale vor Ort sein. „Und wir werden ausloten, zu welchen Zeiten wir uns personell ein wenig verstärken müssen“, erklärt Jens Wiedow vom „Verkauf an Mitarbeiter“. Damit alle so entspannt in den Pausen Opel shoppen können wie Thomas Beger.


CAYU feierte Premiere in Stuttgart




Stand November 2017

 

Text: Eric Scherer, Fotos: Rudolf Scherer