Mit Blick aufs Mehr

 

„Auf den kurvigen Straßen spielt der Corsa seine Talente perfekt aus.“

___

Thomas Wanke, leitender Entwicklungsingenieur der sechsten Corsa-Generation

Man lade gut 650 Journalisten aus über 30 Ländern an die kroatische Adria-Küste ein und stelle ihnen verschieden Exemplare des neuen Opel Corsa mit verschiedenen Motorisierungen und neuen Ausstattungslinien zur Verfügung. Schon die Zutaten der insgesamt 17-tägigen Pressevorstellung des kleinen Rüsselsheimers klingen nach einem vielversprechenden Rezept.

Als Salz in der Suppe dienen die kurvigen Straßen zwischen Split und Šibenik. „Dort kann das Auto seine enorme Fahrdynamik und Agilität perfekt ausspielen“, sagt Thomas Wanke, leitender Entwicklungsingenieur der sechsten Corsa-Generation. „Der Fokus liegt aber auch auf dem Komfortangebot, den Assistenzsystemen und der neuen Motorenpalette – es kommt eben auf die richtige Mischung an.“

Entsprechend positiv fielen die ersten Kostproben aus, was sich auch in der Medienresonanz widerspiegelte. Das Fazit von auto, motor und sport lautet etwa: „Der Neue ist schwungvoll, schick, schlank und trendig. Mit moderner Technik, ohne Quatsch. Opel halt.“ Die Auto Bild findet den Neuen „in zweifacher Hinsicht gelungen. Erstens fährt er sportlicher UND komfortabler als sein Vorgänger, zweitens geht er als richtiger Opel durch.“ (siehe auch Pressestimmen)

 

In Grau: Der Corsa Elegance, ausgestattet mit einem 1.2 Liter Turbo und Sechsgang-Schaltgetriebe.

In Rot: Der Corsa GS-Line mit einem 130 PS-starken 1.2 Liter Turbo-Aggregat und der erstmals im Corsa verfügbaren Achtstufen-Automatik.

Auf der Event-Tageskarte stehen jeweils mehrere Corsa-Exemplare. In Rot präsentiert sich der Neue in der dynamischen GS-Line mit einem 130 PS-starken 1.2 Liter Turbo-Aggregat und der erstmals im Corsa verfügbaren Achtstufen-Automatik. Das Interieur bietet Sportsitze für Fahrer und Beifahrer, Aluminium-Sportpedale, einen schwarzen Dachhimmel sowie rote Farbakzente auf dem Armaturenträger.

 

„Die coupéhafte Dachlinie und die kompakten Außenmaße unterstreichen den sportlichen Auftritt.“

____

Carsten Aengenheyster, Exterior Chief Designer

 

 

 

Nah am Wasser geparkt: Für dieses Foto ruht der neue Corsa an der Hafenkante in der Marina Kaštela.

Wer es komfortabler mag, testet den grau lackierten, ebenfalls neuen Corsa Elegance – ausgestattet mit einem 1.2 Liter Turbo und Sechsgang-Schaltgetriebe, garniert unter anderem mit Ledersitzen mit Massagefunktion, einem sechsfach einstellbaren Komfort-Beifahrersitz, Chromverzierungen sowie hochwertigen Ziernähten. In Weiß ist der Newcomer zudem mit einem 1.5 Liter Diesel-Aggregat am Start. „Für die Achtgang-Automatik bekommen wir viel Lob“, so Wanke weiter. „Sie ist einzigartig im Segment, wechselt sehr ruhig die Gänge und sorgt für eine hohe Fahrdynamik. Und dank der Schaltwippen kann der Fahrer manuell schalten.“

Pressestimmen

Das Design betont das dynamische Gusto des Newcomers, der mit einem cw-Wert von 0,29 eines der aerodynamischsten Modelle seiner Klasse ist. „Die coupéhafte Dachlinie und die kompakten Außenmaße unterstreichen den sportlichen Auftritt“, sagt Carsten Aengenheyster, Exterior Chief Designer. „Zudem sitzt der Fahrer tiefer als bisher und der Fahrzeugschwerpunkt ist niedriger.“

Ebenso positiv fällt die konsequente Leichtbauweise ins Gewicht – schließlich bringt der Neue in seiner leichtesten Variante lediglich 980 Kilogramm auf die Waage, und damit 108 Kilogramm weniger als sein Vorgänger. Thomas Wanke: „Auch deshalb ist der Corsa so agil und dynamisch – und dank der neuen Motorenpalette haben wir auch die Verbrauchswerte deutlich gesenkt.“

Coupéhafte Dachlinie, kompakte Außenmaße: Design-Elemente, die den sportlichen Auftritt des neuen Corsa unterstreichen.

Kurvenreich: Auf den Straßen an der kroatischen Küste kann der neue Corsa seine Talente perfekt ausspielen.

„Bei den Nachtfahrten Richtung Šibenik kommen die Stärken des Matrix-Lichts bestens zur Geltung.“

____

Ingolf Schneider, Leiter Lichttechnik

Das blendfreie IntelliLux LED® Matrix-Licht zählt zu den Hauptzutaten, die der Corsa neu in das Kleinwagensegment einführt. „Damit zeigen wir, dass wir auch beim Corsa wieder Technologien demokratisieren“, sagt Ingolf Schneider, Leiter Lichttechnik. „Bei den Nachtfahrten Richtung Šibenik kommen die Stärken des Systems bestens zur Geltung. Daher haben wir die Pressekonferenzen so gelegt, dass unsere Gäste nach der Abenddämmerung zum Hotel fahren.“

Zu den Gästen zählten – neben den Vertretern aus dem TV-, Print- und Social Media-Bereich – auch bereits 90 Opel-Händler aus mehr als 20 Märkten, darunter die kürzlich von Opel-Chef Michael Lohscheller ausgezeichneten „Händler des Jahres“.

Als Opel-Markenbotschafter waren zudem die beiden Schauspieler Jannis Niewöhner und Pasquale Aleardi vor Ort. Niewöhner gehört aktuell zu den hochkarätigsten Stars in der deutschen Szene und hat mit seinen 27 Jahren bereits mehrere Auszeichnungen erhalten, etwa den Bayerischen Nachwuchspreis und den Grimme-Preis. Der 48-jährige Aleardi hat seine Wandlungsfähigkeit in bereits mehr als 80 TV- und Kinoproduktionen unter Beweis gestellt. Aktuell brilliert der Schweizer auf den Kinoleinwänden in der Musical-Verfilmung „Ich war noch niemals in New York“.

Ebenfalls am Start: Die beiden Schauspieler Jannis Niewöhner und Pasquale Aleardi (von links).

Neue Ausstattungslinie: Das Interieur der GS Line bietet unter anderem Sportsitze für Fahrer und Beifahrer, Aluminium-Sportpedale, einen schwarzen Dachhimmel sowie rote Farbakzente auf dem Armaturenträger.

Noch bis kommenden Freitag (29. November) geht es für die Gäste nach der Ankunft am Flughafen Trogir in die Bucht Marina Kaštela vor den Toren von Split. Im Restaurant Spinnacker kredenzen die Experten um Thomas Wanke die wichtigsten Informationen rund um den Corsa, ehe die Gaben der See auf den Tisch kommen – Meeresfrüchtesalat, Thunfischpastete und Seebarsch.

Zudem stehen wahre Bodenschätze auf der Karte: Risotto mit Pilzen und Panna Cotta mit Waldfrüchten. Dazu schmeckt der Wind angenehm salzig. Es kommt eben auf die richtige Mischung an.

In Zahlen

Der neue Corsa GS Line fährt mit einem exklusiv für die GS Line angebotenen 96 kW/130 PS starken 1,2-Liter-Turbo samt Achtstufen-Automatik vor. Mit dem Top-of-the-Line-Benziner wird er bis zu 208 km/h schnell und spurtet in 8,7 Sekunden von Null auf 100 km/h. Der Motor packt mit einem maximalen Drehmoment von bis zu 230 Newtonmeter kräftig zu und der Preis startet bei 19.880 Euro (UPE inkl. MwSt.).

Der Reiseplan: Nach der Ankunft am Flughafen in Trogir geht es zur Pressekonferenz ins Restaurant Spinnaker Marina Kaštela, anschließend ins Hotel D-Resort nahe Šibenik und am nächsten Morgen über Primošten zurück nach Trogir.


November 2019

Fotos: Opel