Der Erfolgsgarant aus Rüsselsheim

Im fünften Jahr seiner Homologation setzt der Opel ADAM R2 in seiner hart umkämpften Klasse nach wie vor die Maßstäbe. Die starke Bilanz der abgelaufenen Rallye-Saison jedenfalls knüpfte nahtlos an jene der Vorjahre an. In der Rallye-Junior-Europameisterschaft räumten die Piloten des ADAC Opel Rallye Junior Teams 2018 im ganz großen Maßstab ab. Neben den beiden Europameistertiteln für den Letten Mārtiņš Sesks in der FIA ERC Junior U27 sowie der ERC3 gab’s auch die europäischen Kronen für Sesks‘ Copilot Renārs Francis in der Beifahrer-Wertung sowie in der Nationen- und Teamwertung für das ADAC Opel Rallye Junior Team. Auf europäischem Parkett fuhr der ADAM R2 damit fünf von fünf möglichen Titeln ein. Wir zeigen die schönsten Bilder.

Ein gewohntes Bild in der FIA ERC Junior U27: Die Opel-Junioren auf dem Treppchen.

Azores Airlines Rallye, Portugal

Erster Podestplatz für das ADAC Opel Rallye Junior Team


Rally Islas Canarias El Corte Inglés, Spanien

Platz 2 für das ADAC Opel Rallye Junior Team


Rally di Roma Capitale, Italien

Doppelsieg  für das ADAC Opel Rallye Junior Team


Barum Czech Rally Zlín, Tschechien

ADAC Opel Rallye Junior Team fährt auf Titelkurs


Rally Poland, Polen

Opel feiert den vierten Europameistertitel in Folge


Rallye Liepāja, Lettland

Saisonfinale wie aus dem Bilderbuch


Bei zwölf Meisterschaften am Start

Auch auf nationaler Ebene trumpfte der ADAM R2 auf

 

In zwölf nationalen Meisterschaften eroberten Opel-Kunden fünf Titel – Luca Waldherr in Österreich (2WD-Wertung), Tim Novak in Slowenien (Division 2 und Division 5) sowie Grégoire Munster, der neben dem Vizetitel im ADAC Opel Rallye Cup auch den Gewinn der RC4- sowie Junior-Wertung in der Belgischen Rallye-Meisterschaft einfuhr. Traditionell stark ist der „Blitz“ auch in der Deutschen Rallye-Meisterschaft, wo es 2018 zwar nicht zum Titelgewinn, aber zu fünf Klassensiegen und zwölf Podestplätzen reichte. Stark unterwegs war die Opel-Fraktion neben Belgien (vier Siege, acht Podestplätze) auch in Italien (vier Siege, fünf Podestplätze). Insgesamt holte der ADAM R2 in neun nationalen Meisterschaften mindestens einen Klassensieg.

Vizesieger im ADAC Opel Rallye Cup: Grégoire Munster bei der ADAC 3-Städte Rallye.

Zuschauermagnet: Bei der ADAC Rallye Deutschland im August säumten 226.000 begeisterte Gäste die Strecke.


 

Dezember 2018

Text: Marcus Lacroix, Fotos: Opel Motorsport