Ausgezeichnet: Mary Barra erhält
„Goldenes Ehrenlenkrad 2016“

 

Bei Europas wichtigster Preisverleihung der Automobilbranche haben General Motors und Opel eine bedeutende Trophäe eingefahren – in Person von GM Chairman & CEO Mary Barra: Im Rahmen der Gala „Goldenes Lenkrad 2016“ wurde Barra am 8. November mit dem „Goldenen Ehrenlenkrad 2016“ für ihr unermüdliches Engagement im Dienste von GM und Opel ausgezeichnet.

„Mary Barra ist verantwortlich für die Wiedergeburt von General Motors. Sie hat den Konzern in die Zukunft geführt, indem sie eine neue Unternehmenskultur etabliert, zukunftsweisende Modelle vorangebracht und innovative Geschäftsfelder für GM erschlossen hat. Dabei hat sie immer an Opel geglaubt. Der Aufwärtstrend von Opel in den vergangenen Jahren ist nicht zuletzt ihr zu verdanken“, lautet die Begründung für den „Ehren-Oscar“ der Automobilbranche.

„SIE HAT EINE KLARE VISION“
Barra nahm die Auszeichnung im Beisein von Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann und Kommunikationsvorstand Johan Willems entgegen. „Seit der Gründung 1862 nimmt Opel in

technologischer Hinsicht eine Vorreiterrolle ein. Und genau das macht das Unternehmen heute aus und bringt es weiter voran“, sagte Barra im Anschluss. „General Motors und Opel arbeiten eng zusammen, um die Zukunft individueller Mobilität mitzugestalten und anzuführen – in Deutschland, in Europa und überall auf der Welt.“

Dr. Karl-Thomas Neumann ergänzte: „Wir sind stolz, eine Führungspersönlichkeit wie Mary Barra an der Spitze von General Motors zu haben. Sie hat eine klare Vision für GM, die wir gemeinsam umsetzen und die maßgeblich dazu beigetragen hat, Opel zurück in die Erfolgsspur zu bringen.“

Die  Preisverleihung war eine Premiere: Nachdem im vergangenen Jahr der neue Astra als 16. Opel-Modell seit 1978 das „Goldene Lenkrad“ geholt hatte, wurde nun zum ersten Mal eine Führungspersönlichkeit des Unternehmens mit dem „Ehrenlenkrad“ bedacht. Die Auszeichnung wird von den beiden Zeitungen Bild am Sonntag und Auto Bild gemeinsam verliehen. Eine Jury aus Lesern, Experten und Prominenten entscheidet dabei über die Preisträger und Newcomer des Jahres.

 

Stand November 2016