Ein Social Media-Hit: Nein!? – Doch! – Ohh!

Eine legendäre Louis de Funès-Filmszene erhält einen neuen Text. Der Clip thematisiert augenzwinkernd die Übernahme von Opel durch PSA.

 

Nein!? – Doch! – Ohh! – Nicht nur eingefleischte Louis de Funès-Fans kennen diese berühmte Szene aus der Filmkomödie Camouflage („Hasch mich ich bin der Mörder”). Nun ist die Filmsequenz aus dem Jahr 1971 wieder aufgetaucht –  das Opel-Marketingteam hat in Zusammenarbeit mit der Agentur Heimat ein Video kreiert, das mit einem neuen Text die Übernahme von Opel durch PSA mit einem Augenzwinkern thematisiert: „Wir haben etwas sehr Merkwürdiges aufzuklären“, sagt Inspektor Ducros alias Bernard Blier zu Antoine Brisebard (Funès): „Stellen Sie ich vor, Opel wird an Peugeot verkauft.“ Der folgende Dialog ist so bekannt wie lustig: „Nein!?“ – „Doch!“ – „Ohh!“.

Die Idee für das Video stammt von Marketing-Chefin Tina Müller, um den Zusammenschluss mit PSA humorvoll, charmant und „etwas französisch“ zu kommentieren. Tina Müller postete den Clip auf Twitter (@TinaMuellerOpel) und schrieb dazu: „Umparken à la française! Freue mich auf die gemeinsame Zukunft mit @GroupePSA.“ Auch auf YouTube ist das Video natürlich zu sehen. Horizont, das Magazin für Marketing, Werbung und Medien, schrieb dazu: „Während derweil in den Medien über die möglichen Zukunftsszenarien der Blitz-Marke spekuliert wird, beweist der Rüsselsheimer Autobauer mal wieder Humor.“ Der Erfolg ist groß: Der Film hat nach nur zwei Tagen bereits über 1.000.000 Ad Impressions.