Hohe Nachfrage: PureTech-Motor wird in Tychy gefertigt

 

Der PureTech-Turbo-Benzinmotor wurde 2018 zum vierten Mal in Folge mit dem renommierten „Engine of the Year“-Award ausgezeichnet.

Der PureTech-Turbo-Benzinmotor wird zusehends zu einem weltweit eingesetzten Produkt: Im polnischen Werk Tychy hat jetzt eine neue Montagelinie für das Aggregat ihre Arbeit aufgenommen. Jadwiga Emilewicz, Ministerin für Unternehmertum und Technologie, und Carlos Tavares, CEO Groupe PSA, starteten gemeinsam die offizielle Serienproduktion. 3,8 Millionen EB-Motoren – die Abkürzung steht für Essence/Segment B, also Benziner fürs B-Segment – wurden bisher gefertigt. Der Motor wird derzeit in Frankreich (Douvrin, Tremery) und China (Xiangyang) gefertigt. Im Laufe dieses Jahres wird die Produktion zudem in Ungarn (Szentgotthárd) und Marokko (Kenitra) aufgenommen, ab 2020 wird dann auch in Indien (Hosur) produziert.

Die zusätzliche Kapazität trägt der steigenden Nachfrage Rechnung, die insbesondere durch die Produktion neuer Opel-/Vauxhall-Modelle angekurbelt wird. Der Kraftstoffverbrauch des Motors liegt vier Prozent unter dem der Vorgängergeneration. Damit trägt das Aggregat zur Senkung der CO2-Emissionen bei. Das Werk in Tychy wurde modernisiert. Neue Technologien und Anlagen mit neuen IT-Systemen sowie Schulungen für die Produktionsteams sorgen für eine hohe Produktionsqualität.


Februar 2019