Jazz-Session im Herzen des Gliwicer Opel-Werks


« Jazz und die Geräuschkulisse einer Autofabrik – ein spannender Mix. »

 

– Saxofonist Marek Pospieszalski –

Der Saxofonist Marek Pospieszalski hat das Opel-Werk in Gliwice als Stätte für Jamsessions entdeckt. Das Resultat seiner improvisierten Free Jazz-Darbietungen kann man in dem Ausschnitt „Exotic Sound Space“ hören und sehen. Bei dem Projekt arbeitet der Musiker Pospieszalski mit dem Videoclip-Regisseur Michał Chmielewski zusammen. „Jazz und die Geräuschkulisse einer Autofabrik, das ist ein spannender und einzigartiger Mix“, sagt Pospieszalski. „Ich bin von der Klangwelt aus Fließband, Maschinen und Schweißprozessen fasziniert und füge in sie mein Saxofonspiel ein.“ So entstehen intensive Kompositionen mit schlagartigem Wechsel von Tempo und Rhythmus. Die Herausforderung für ihn als Musiker sei, sich außerhalb eines Tonstudios oder eines Konzertsaals zurechtzufinden, sagt Pospieszalski. „Die Kunst besteht darin, das Innenleben der Werkshalle zu begreifen, der Rest kommt von allein.“ Nachdem die ersten Reaktionen auf „Exotic Sound Space“ sehr positiv ausgefallen waren, wollen der Musiker und der Regisseur weitere Sessions im Opel-Werk umsetzen. Geplant ist auch ein Album mit den Aufnahmen.


↑  Video: Saxofonist Marek Pospieszalski im Opel-Werk Gliwice.

Stand Dezember 2017