„Mainz liefert“: Opel unterstützt Initiative für Gastronomen

 

 

„Gerne unterstützen wir die Gastronomen und ‚Mainz liefert‘ mit unserem neuen Corsa.“

–––––––
Andreas Marx

Um den Mainzer Gastronomen in der Corona-Krise zu helfen, haben vier Studenten die Initiative „Mainz hilft“ gegründet. Gemeinsam mit vielen Freunde und Helfern haben sie einen kontaktlosen Lieferservice in alle Stadtteile aufgebaut. Da die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt in unmittelbarer Nähe zum Opel-Standort Rüsselsheim liegt und der Bundesligist 1. FSV Mainz 05 in der „Opel Arena“ spielt, unterstützt auch der Automobilhersteller die Aktion. Acht neue Corsa und batterie-elektrische Corsa-e wurden für „Mainz liefert“ zur Verfügung gestellt. Sie beliefern die Bürger der Stadt mit Gerichten aus ihren Lieblingsrestaurants.

„Das ist eine starke, solidarische Initiative. Gerne unterstützen wir die Gastronomen und ‚Mainz liefert‘ mit unserem neuen Corsa. Gerade der emissionsfreie Corsa-e ist perfekt für die innerstädtische Lieferung geeignet. Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Opel leistet seinen Beitrag dazu, Deutschland mobil zu halten“, sagt Opel Deutschland-Chef Andreas Marx.

Bestellt werden kann bei „Mainz liefert“ ausschließlich online zwischen 17 und 21 Uhr. Pro Lieferung wird eine Gebühr von drei bis fünf Euro fällig. Aus hygienischen Gründen sind nur Online-Zahlungen möglich. Die Fahrer liefern kontaktlos und nehmen daher auch kein Bargeld an.


 

Mai 2020